confluence-logo-2021-01.png
 10. April 2021 
 «Musikalische Brückenbauerinnen» 
 Inspiration Asien 
Poonam Shyam, Tanz 

 

Poonam Shyam ist eine Meisterin des indischen Tempeltanzes Kathak und hat sich durch originelle traditionelle sowie zeitgenössische thematische Kompositionen einen Namen geschaffen. Ihre Virtuosität in der Sprache der Gesten und ihre  Ausstrahlung vermag das Publikum für den klassischen Kathak zu begeistern. Sie ist Schülerin von Guru Rujuta Soman und studiert seit fast 18 Jahren Kathak unter ihrer Anleitung in Pune. Sie hat für einige Marathi-Filme choreografiert und eine eigene Tanzschule gegründet - "TRISHNA", in der die Ausbildung in reinem klassischem Kathak stattfindet - ein Versuch, die Arbeit ihres Guru Rujuta Soman voranzutreiben. Derzeit lebt Poonam in Zürich und ist international eine gefragte Lehrerin. Poonam schätzt den sozialen Aspekt der Kunst und hat in verschiedenen Produktionen zugunsten sozialer Organisationen mitgewirkt, konzipiert und choreografiert. mehr

Dechen Shak-Dagsay, Gesang 

 

Dechen Shak-Dagsay ist die älteste von drei Töchtern des tibetischen Trülku Dagsay Rinpoche. Sie wurde im nepalesischen Kathmandu geboren, wo ihre Familie Zwischenstation machte, nachdem sie nach dem Tibetaufstand 1959 Tibet in Richtung Indien verlassen hatte. Im Alter von drei Jahren kam sie mit ihrer Familie in die Schweiz, wo sie seither lebt. Traditionellen tibetischen Gesang und Tanz erlernte sie schon in ihrer Kindheit. Seit 1998 veröffentlichte sie zahlreiche teils preisgekrönte Alben. Sie sang für Seine Heiligkeit den 14. Dalai Lama. Sie wurde von Philip Glass zweimal für einen Auftritt in die Carnegie Hall in New York eingeladen. mehr

Pi-Chin  Chien & Fabian Müller, Violoncello

 

Während Pi-Chin Chien international als gefragte Solistin und Kammermusikerin tätig ist, hat ihr Mann Fabian Müller nach dem Cellostudium eine Laufbahn als  Komponist eingeschlagen.

2019 haben sie mit "Tea for Two Cellos" erstmals ein Album als Celloduo veröffentlicht. (Mehr Informationen zu den beiden siehe weiter oben und weiter unten auf dieser Seite.) mehr

Shrirang Mirajkar, Tabla

 

Geboren und aufgewachsen in Pune, Indien, einer Stadt mit einer reichen musikalischen Tradition, war Shrirang sehr früh angezogen von der klassischen indischen Musik, besonders vom Tabla. Schon in jungem Alter wurde Shrirang vom Meister Ustad Gulam Rasool Khan in diese Kunst eingeführt und konnte die Feinheiten dieser Kunst von diesem Meister über zwölf Jahre lang lernen. Shrirang hatte während dieser Zeit die Gelegenheit verschiedene andere Meister zu begleiten. Seit 2005 lernt Shrirang vom Pandit Swapan Chaudhuri, der regelmässig am «Ali Akbar College of Music» in Basel unterrichtet.  mehr

Amit Sharma, Gesang

 

Amit Sharma stammt aus einer traditionellen Musikerfamilie, der Sadhu Baba Gharana. Als Brahmanensohn liegen ihm Sanskritrezitationen und Vedische Mantren im Blut. Er hat von Kind an mit seinem Grossvater Kanheya Lal Bandhavi – ein Hofsänger am königlichen Hof von Rewa M.P. – Dhrupad gelernt und ist mit ihm unzählige Male aufgetreten. Mit 14 gab er sein erstes Solo Konzert. Amit hat eine Scholarship an der Ratan Tata Trust absolviert. Danach hat er 2000-2004 vom weltbekannten Ustad Zia Faridduddin Dagar gelernt. 2005 wurde Amit von der Gundecha Brothers aufgenommen und hat dort weitere 5 Jahre gelernt. Amit ist an unzähligen Festivals in Indien aufgetreten und er hat verschiedene Würdigungspreise und Ehrentitel erhalten. Seit 2010 lebt Amit mit seiner Familie in Zürich, wo er Dhrupad und indischen Gesang unterrichtet. 

Thomas Niggli, Sitar

 

Thomas Niggli, in Zürich geboren, hat sich schon lange vor seiner beruflichen Laufbahn als Heilpädagoge und Psychologe mit der Indischen Musik auseinandergesetzt. In Benares absolvierte er an der Benares Hindu University die Grundausbildung. In Delhi erlernte er u.a. bei Shubhendra Rao die Finessen und Details des von Ravi Shankar geprägten Musikstils. Thomas Niggli gibt Konzerte und arbeitet im Studio. Trotz klassischer Ausbildung, sucht er immer wieder nach Möglichkeiten, das Sitarspiel in unsere heutige Musikkultur zu integrieren. mehr

 
 17. April 2021 
 «Westwärts» – Musik 
 von Auswanderern 
Maya Boog, Sopran

 

Sie ist eine der international gefragtesten Schweizer Sängerinnen der Gegenwart, tritt mit Orchestern wie dem Concertgebouw Orchester, den Bamberger Sinfonikern, dem Gewandhausorchester, dem Tonhalle-Orchester Zürich oder dem Orchestre Radio France auf sowie bei bedeutenden Festivals. Zusammenarbeit mit Dirigenten wie u.a. Vladimir Fedoseyev, Thomas Hengelbrock, Marc Albrecht, Mario Venzago. Zahlreiche Rundfunkmitschnitte und CDs dokumentieren ihr breites musikalisches Spektrum.  Ihre 2014 erschienene CD „ Das Marienleben“ von Paul Hindemith erhielt grosse Anerkennung von der Fachpresse als neue Referenzaufnahme im „Fonoforum“, in „Klassik heute“, im Schaufenster der „Presse, Wien“ und als CD der Woche bei "österreich klassikradio".  mehr

Karl-Andreas Kolly, Klavier

 

Karl-Andreas Kolly gehört zu den profiliertesten Schweizer Pianisten. Nach seinen Studien bei Hans Schicker in Zürich und in der Meisterklasse von Prof. Karl Engel in Bern, die er ausgezeichnet mit dem Eduard-Tschumi-Preis für das beste Solistendiplom des Jahres abschloss, begann eine internationale Konzerttätigkeit in ganz Europa, Japan, Korea, China, Australien und den USA. Solistisch trat Karl-Andreas Kolly u.a. mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Basler und dem Berner Sinfonieorchester, dem Slovakischen Radio-Sinfonieorchester und dem Orquestra Sinfonica de Barcelona auf. Besonders häufig arbeitet er mit dem Zürcher Kammerorchester und dem Musikkollegium Winterthur zusammen.  mehr

Pi-Chin Chien, Violoncello

 

Als international gefragte Solistin und Kammermusikerin trat sie in den wichtigen Sälen der Welt, wie der Carnegie Hall in New York, dem Konzerthaus Berlin oder der Tonhalle Zürich auf. Als Solistin erschienen CDs mit David Zinman und Ruben Gazarian, dem Philharmonia Orchestra und Zürcher Kammerorchester. Grossen Erfolg feierte 2015 ihr Album „Taiwan Rhapsody“ (Sony Classical), auf dem sie Taiwanische Volkslieder interpretiert, begleitet vom Royal Philharmonic Orchestra, London. 

mehr

Caludo Band

 

Das Trio Caludo rund um die amerikanische Fiddle-Virtuosin und Sängerin Catie Jo Pidel begeistert das Publikum landauf landab mit mitreissendem Bluegrass. Catie stammt aus Minnesota und pflegt den virtuosen Fiddlestil seit ihrer Kindheit. Zusammen mit Stefan Behler an der Gitarre und Vincent Zurkinden am Bass interpretiert sie traditionelle Lieder und instrumentale Stücke, sowie einige neue Versionen alter Favoriten aus dem Bluegrass und der Old Time Music.

mehr

 
 23. April 2021 - Extrakonzert 
 «Musik & Magie»  
Joel von Lerber, Harfe

 

Der gefragte junge Schweizer Star der Harfe Joel von Lerber schloss seine Studien in Basel, Zürich und Berlin mit einem solistischen Auftritt mit dem Konzerthausorchester im Konzerthaus Berlin mit höchster Auszeichnung ab. Joel ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Er ist gefragter Solist und konzertiert regelmässig mit Orchestern in der Schweiz und Deutschland. Internationale Auftritte als Solist hatte er unter anderem mit dem State Hermitage Orchestra in St. Petersburg, dem Mexico City Sinfony Orchestra in Mexico City, dem Orchester Zrbranksa in Polen und dem Haifa Sinfony Orchestra in Israel. Zusätzliche Erfahrungen als Orchestermusiker hat er unter anderem beim Schleswig-Holstein Musikfestival Orchester, beim Orchestre de l'Opéra de Rouen, bei der Sinfonia Varsovia, beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, und bei musicAeterna unter der Leitung von Teodor Currentzis gesammelt. mehr

Willi Zimmermann, Violine

 

In Basel geboren wurde Willi Zimmermann in die Klasse von Sándor Zöldy aufgenommen und schloss sein Lehr- und Konzertdiplom mit Auszeichnung ab. Ein Stipendium ermöglichte ihm die Weiterbildung bei Sándor Végh und Günter Pichler. Von 1985 bis 2007 war Willi Zimmermann Primarius des international tätigen und vielfach ausgezeichneten Amati Quartetts. Als erster Konzertmeister im Orchester Musikkollegium Winterthur von 1992 bis 2010 und Konzertmeister des Zürcher Kammerorchesters seit 2008 leitet er viele Konzerte vom Pult aus.  mehr

Pi-Chin Chien, Violoncello

 

Als international gefragte Solistin und Kammermusikerin trat sie in den wichtigen Sälen der Welt, wie der Carnegie Hall in New York, dem Konzerthaus Berlin oder der Tonhalle Zürich auf. Als Solistin erschienen CDs mit David Zinman und Ruben Gazarian, dem Philharmonia Orchestra in London oder dem Zürcher Kammerorchester. Grossen Erfolg feierte 2015 ihr Album „Taiwan Rhapsody“ (Sony Classical), auf dem sie Taiwanische Volkslieder interpretiert, begleitet vom Royal Philharmonic Orchestra, London. mehr

Bernhard Parz, Klavier

 

Bernhard Parz erhielt seine Ausbildung an der Wiener Hochschule für Musik und darstellende Kunst und am Konservatorium der Stadt Wien. Nach diversen Wettbewerbserfolgen, zahlreichen Konzerten in Europa, Fernost und Südamerika, wurde er 2009 an die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien berufen. In letzter Zeit ist er auch vermehrt in der Tonhalle Zürich als Solist und Kammermusiker zu hören. Er trägt den Titel „Bösendorfer-Artist“ und ist somit Botschafter der Wiener Klangkultur, mit entsprechendem Programm-Schwerpunkt. Parz versteht es, jeder Nuance mit Sprache und Seele Ausdruck zu verleihen.  mehr

 
 24. April 2021 
 Konzert «Am Ursprung» 
 & Zürcher Biedermeier-Ball 
 

Helvetic Fiddlers

 

Die Helvetic Fiddlers - Andy Gabriel, Patric Stocker, Fabian Müller und Andy Schaub - haben sich rasant vom Geheimtipp zu einer der wichtigen, innovativen und stilbildenden Formationen der neuen Volksmusikszene in der Schweiz gemausert. Mit «groovigen» Tänzen, rasanten Gallopp, lyrischen Walzermelodien und getragenen «Jüüzli» (Naturjodel auf der Naturtonskala) von eigenartiger Exotik und aus den urchigen Tälern der Schweiz, bieten die Helvetic Fiddlers ein musikalisches Wechselbad zwischen Melancholie und Lebensfreude! mehr

Evelyn Fink-Mennel und die «finkslinggs»

 

Evelyn Fink-Mennel ist wohl die bekannteste Vertreterin der Volksmusik im Vorarlberg und beherrscht die ganze Bandbreite der musikalischen Tradition vom versierten Geigenspiel bis zum Jodeln. Mit ihrem zeitgemässen, innovativen und immer wieder augenzwinkernden Zugang zur Tradition, mit ihrer magischen Stimme, ihrer Ausstrahlung und unbändigen Energie begeistert sie Menschen in zahlreichen Konzerten und Workshops für die lebendige Kultur. Zusammen mit Philipp Linggs, Akkordeon und Gitarre und Irma-Maria Troy, Geige und Matthias Härtel, Bass bildet sie das fetzige Quartett «finkslinggs», das mit mitreissenden Rhythmen und zuweilen augenzwinkernd ironischen Liedern landauf landab begeistert.  mehr

Fabian Müller, Violoncello, Moderation

 

Im Anschluss an seine Celloausbildung am Zürcher Konservatorium studierte er Komposition in Zürich und den USA. Seine Werke wurden durch grosse Musiker unserer Zeit, wie David Zinman, Andris Nelsons, Steven Isserlis u.v.a. uraufgeführt und erklangen in den renommierten Sälen der Welt. Während zehn Jahren (1991 bis 2002) arbeitete er an der Herausgabe der Hanny Christen-Sammlung, einer zehnbändigen Volksmusik-Anthologie mit über 10`000 Melodien aus dem 19. Jahrhundert. mehr

Markus Güdel, Lichtgestaltung

 

Anspruchsvolle und dramaturgisch unterstützende Lichtkonzeptestehen im Zentrum von Markus Güdels Tätigkeit. Er gründete 2003 die "light.vision Lichttechnik GmbH“ und engagierte sich in diversen kulturellen Institutionen über die Tätigkeit als Lichtdesigner hinaus, u.a. als Produzent oder Technischer Leiter. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit studierte er Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an den Universitäten Zürich und Luzern und führt eine eigene Anwaltskanzlei  rund um Rechtsfragen im Kulturbereich. mehr

ABENDKASSE

Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

Tickets reservieren

Bestellen Sie Tickets bequem online oder über unsere Vorverkaufsstellen. 

Mehr Informationen:..

Schenken Sie Ihren Liebsten Musik! 

 

Lageplan 

Die St. Anna-Kapelle und das Hotel Gloggenhof sind im Herzen von Zürich Lageplan

 

© 2019 by confluence Zürich