9. Juli 2021 
 «Westwärts» – Musik 
 von Auswanderern 
 

Nicht nur die klassische Musik haben europäische Komponisten im 19. und 20. Jahrhundert nach Amerika mitgenommen und einen "amerikanischen Klang" begründet. Auch aus der Volksmusik, die die Eingewanderten aus Europa mitbrachten, sowie den neuen Klängen des sich anfangs des 19. Jahrhunderts entwickelnden Jazz entstand ein einmaliges Amalgam von Stilen. Erich Wolfgang Korngold, der als Wiener "Wunderkind" schon als Zwanzigjähriger grosse Erfolge feierte, emigrierte 1934 nach Hollywood, revolutionierte dort die Filmmusik und begründete und prägte den symphonischen "Hollywoodklang". Neben Filmmusik komponierte er Kammermusik, Symphonisches und zahlreiche Liederzyklen wie auch die Drei Lieder op 22. 

Arnold Schönberg, Kurt Weill und Alexander Zemlinsky sind auf der Flucht vor Nazi-Deutschland nach Amerika emigriert. Maya Boog singt aus den Brettl-Liedern des jungen Schönberg und von Kurt Weill zwei seiner "Hits" sowie die vom Jazz beeinflussten "Three American Songs" von Alexander Zemlinsky. Aaron Copland (ursprünglich Kaplan), Sohn litauischer Einwanderer, ist mit Sätzen aus dem von Fiddlemusic geprägten Klavier-Werk "Rodeo" zu hören.

Mit der international gefeierten Schweizer Sopranistin Maya Boog und ihrer wunderbaren lyrischen Stimme, begleitet von Karl-Andreas Kolly am Klavier, wird diese vielfältige Reise in den Westen ein musikalischer Hochgenuss! 

Amerikanische Einflüsse kamen dann wiederum nach Europa und brachten gerade im Jazz ganz eigene Entwicklungen hervor. Eine äusserst gelungene Verbindung von klassischem Streichquartett mit groovigem Jazz ist dem «Kaleidoscope String Quartet» gelungen. Die vier Musiker, Simon Heggendorn und Ronny Spiegel, Violinen, David Schnee, Viola und Sebastian Braun, Cello, begeistern das Publikum mit ihren mitreissenden Klängen und Rhythmen ganz ohne Notenständer. Das Quartett beweist, dass es ein traditionellerweise “klassisches” Ensemble durchaus mit den Grössen des Jazz aufnehmen kann: «Noch nie in der Geschichte des ZKB Jazzpreises gab es einen Sieger, der sich mit einer solchen Souplesse den Preis erspielt hätte.» (Tagesanzeiger) 

19:30 Uhr

Werke nach Amerika ausgewanderter Komponisten, von Schönberg, Korngold, Weill, Copland, Zemlinsky, mit Maya Boog, Sopran; Karl-Andreas Kolly, Klavier

«Kaleidoscope String Quartet»: Simon Heggendorn und Ronny Spiegel, Violinen, David Schnee, Viola und Sebastian Braun, Cello,

ABENDKASSE

Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

Tickets reservieren

Bestellen Sie Tickets bequem online oder über unsere Vorverkaufsstellen. 

Mehr Informationen:..

Schenken Sie Ihren Liebsten Musik! 

 

Lageplan 

Die St. Anna-Kapelle und das Hotel Gloggenhof sind im Herzen von Zürich Lageplan

 

© 2019 by confluence Zürich