confluence-logo-2021-01.png
 23. April 2021 - Extrakonzert 
 «Musik & Magie» 

In der Musik spricht man ständig von magischen Momenten: die erfüllte Stille nachdem ein wunderbares Werk verklingt, oder wenn Musik Gänsehaut zu erzeugen vermag. Und wie entsteht überhaupt Musik? Dies bleibt zu weiten Teilen sogar für Komponisten selbst ein Mysterium – der musikalische Einfall - ein magischer Moment, unerklärbar und auf einmal da. 

Ein Mysterium bleiben wird auch die Wirkung der Musik auf die Zuhörer. Und es ist nicht verwunderlich, dass Geschichten von Zauberei, Magie und Mystik immer wieder Eingang in die Musik fanden. 

Ein zauberhaftes Werk steht zu Beginn des Abends auf dem Programm, Jacques Iberts Trio für Harfe, Violine und Violoncello, gefolgt von Carl Rüttis wunderschön-atmosphärischen Miniaturen zu Paul Celan für Harfe und Klavier. Wie Zauberei mutet einem die stupende Virtuosität an, mit der der junge Schweizer Harfen-Star Joel von Lerber dem Wasser der "Moldau" folgt; das berühmte und beliebte Werk von Smetana einmal ganz anders für Harfe solo. Gleich zwei Komponisten haben Werke zu Goethes "Zauberlehrling" geschrieben: György Ligeti mit einem originellen Klavierwerk und natürlich der französische Romantiker Paul Dukas mit seinem berühmten gleichnamigen Werk, das den Weg in Walt Disneys Meisterwerk "Fantasia" gefunden hat. Beide sind an diesem Abend zu hören. 

Goethe schenkte seinen Enkeln einst einen Zauberkasten, da er überzeugt war, dass dies sehr fördernd ist für Kinder. Im Zauberkasten hatte es allerlei Gegenstände und einige davon waren Inspiration zu Fabian Müllers Werk "Goethes Zauberkasten" für Harfe und Klavier. 

Als fulminanter Abschluss des Abends erklingt dann "El Amor Brujo" (Der Liebeszauber) des Spaniers Manuel de Falla, inspiriert von der Musik Andalusiens und rund um eine Geschichte von Eifersucht und einem Geist, der keine Ruhe findet.

Der international gefeierte Schweizer Harfen-Virtuose Joel von Lerber trifft auf drei weitere Ausnahmemusiker: Willi Zimmermann, Violine, Pi-Chin Chien, Violoncello und Bernhard Parz, Klavier. Zusammen werden sie die Atmosphäre des Abends musikalisch verzaubern. Magische Momente sind garantiert!

20 - 21:45 Uhr

Musik rund um Magie und Zauber von Jacques Ibert, Carl Rütti, Bedrich Smetana, György Ligeti, Paul Dukas, Fabian Müller und Manuel de Falla – Ein faszinierendes Programm mit dem jungen Schweizer Star der Harfe Joel von Lerber; sowie Willi Zimmermann, Violine; Pi-Chin Chien, Violoncello und Bernhard Parz, Klavier

Please reload

Zur Erfrischung in der Pausen Gratisgetränke

ABENDKASSE

Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

Tickets reservieren

Bestellen Sie Tickets bequem online oder über unsere Vorverkaufsstellen. 

Mehr Informationen:..

Schenken Sie Ihren Liebsten Musik! 

 

Lageplan 

Die St. Anna-Kapelle und das Hotel Gloggenhof sind im Herzen von Zürich Lageplan

 

© 2019 by confluence Zürich